Motivations Serie 1 "Selbst entscheiden"

Motivation - selbst entscheiden

Wenn man möchte, dass jemand motiviert ist, dann findet man am besten etwas, das für diese Person erstrebenswert ist zu erreichen. Am besten ist eine Zielsetzung kurz-, mittel-, oder langfristiger Art für die sich die Person mit Freude selbst entscheidet.

Motivation kann man nicht erzwingen

Das ist eigentlich sehr grundlegend. Während ich Firmen berate, entdecke ich meist Mitarbeiter, denen zu hohe Ziele gegeben wurden, welche sie nicht erreichen konnten, und die dann nicht wirklich Lust haben sich dafür weiterhin einzusetzen.

Irgendwie ist klar, dass dieser Punkt entscheidend ist. Oft können sich Mitarbeiter gar nicht mehr vorstellen wie es ist, wenn man mit Freude und Begeisterung einem Ziel nachgeht. Sie sind auch nicht daran gewöhnt, sich ein Ziel "selbst auszusuchen". Ziele können vorgeschlagen werden, aber manchmal auch unabsichtlich "aufgezwungen" werden und man findet sich damit ab, dass andere für einen entscheiden. Dies wird oft Ende Jahr bei den Mitarbeiter-Gesprächen gemacht.

Fingerspitzengefühl

Vielleicht würde sich ein Mitarbeiter sowieso ein hohes Produktionsziel aussuchen, wenn man ihn nur ein wenig darüber nachdenken liesse oder ihn dazu ermutigte. Oft hat das Selbstvertrauen mit der Zeit gelitten. Ein Gespräch unter vier Augen, mit Fingerspitzengefühl, ist das Beste.

Sorge als Vorgesetzter dafür, dass der Mitarbeiter SELBST entscheidet. Und als Mitarbeiter sorgst Du dafür, dass DU SELBST entscheidest oder mitentscheidest. Wenn Du nicht wirklich "dafür" bist, wird es sowieso nicht geschehen. Also ist es besser, schnellstens mit dem Vorgesetzten zu sprechen und sich zu einigen.

Übrigens: man kann persönliche Ziele mit Firmenzielen verbinden.

Mitarbeiter haben sich bei der Einstellung gewöhnlich mit den Zielen oder der Philosophie der Firma identifizieren können. Vielleicht ist dieses Gefühl mit der Zeit in Vergessenheit geraten, kann aber erneut betrachtet und wiederbelebt werden.

Im Rahmen einer Unternehmensberatung interviewe ich Mitarbeiter im Hinblick auf ihre Ziele (persönliche Ziele sind wichtiger als reine Umsatzziele). Wenn ich mich um dieses Thema kümmere, beginnen gewöhnlich alle Mitarbeiter mehr Freude an Ihrer Arbeit zu haben und die Produktion steigt.

Nun, was kann man als Einzelner sofort tun?

Als Mitarbeiter:

Höre auf (falls dies zutrifft), einfach nur jeden Tag "das Übliche" zu tun. Finde heraus, welches konkrete Produktionsziel Du WIRKLICH unterstützen möchtest. Entscheide Dich, mache einen Plan und beschäftige Dich mit der Umsetzung.

Als Verkäufer:

Welches Umsatz- oder Stückzahl-Ziel möchtest Du bis zu einem gewissen Termin WIRKLICH erreichen. Nicht Dein Boss. Du! Kämpfe für Deine eigene Idee und beschliesse etwas, was Dir real erscheint! Habe Spass daran, etwas was Du selbst entschieden hast, zu erreichen.

Wäge für Dich persönlich das "Für und Wider" ab, ob Du wirklich dieses Ziel erreichen möchtest. Dann finde heraus, ob es für Dich in Ordnung ist und beschliesse, es zu erreichen. Es muss nicht immer eine Zahl sein, aber es muss etwas Konkretes sein. Schreibe es auf.

Du musst es nicht jedem erzählen, aber mache Dich sofort daran, mit Volldampf in die gewünschte Richtung zu arbeiten.

Für den Vorgesetzten:

Führe ein Gespräch mit dem Mitarbeiter. Frage ihn, in einem lockeren Gespräch, was er konkret und bis wann erreichen will. Wenn er darüber nicht glücklich zu sein scheint, frage ihn, ob es etwas gibt, mit dem er nicht übereinstimmt oder womit er unzufrieden ist. Bleibe ruhig und höre zu, wenn der Mitarbeiter eine Menge Dinge erwähnt, die ihm nicht passen. Wenn er fertig ist, frage ihn was ER im nächsten Monat erreichen will. Bitte ihn auszuarbeiten, WIE er es schaffen kann.

Bleibe am Ball, frage ihn regelmässig wie er zurechtkommt und unterstütze ihn.

Es ist extrem wesentlich, dass man das selbst gesteckte Ziel erreicht. Damit steigt das Selbstvertrauen enorm.

So arbeite ich in Firmen mit Hilfe von Training, Coaching, damit wir alle aus dem Hamsterrad herauskommen und uns in neue Ebenen begeben, mit Teamgeist und Spass für jeden Einzelnen.

 


Vorherige Seite: Tipps für Motivation und Effizienz
Nächste Seite: Das WOW-Produkt